Your thought matter 2

Am 26.11. fand sie statt, die zweite Veranstaltung der Reihe „Your thoughts matter“. Trotz der aktuellen Corona Lage konnten die Teilnehmenden der Austauschrunde Jugendparteien eine tolle Veranstaltung auf die Beine stellen.

 

Am 26.11. fand sie statt, die zweite Veranstaltung der Reihe „Your thoughts matter“. Trotz der aktuellen Corona Lage konnten die Teilnehmenden der Austauschrunde Jugendparteien eine tolle Veranstaltung auf die Beine stellen. Auch bei der Folgeveranstaltung stand das Thema „Austausch zu jugendpolitischen Themen“ im Vordergrund. Bei der ersten Veranstaltung konnten die Jugendlichen das Thema für die Folgeveranstaltung selber wählen. Hierbei legten sich die Jugendlichen auf die Themen „Nachhaltigkeit“ und „Gleichberechtigung“ fest. Auf dieser thematischen Grundlage fand nun die zweite Veranstaltung im Mehrgenerationenhaus Linde in Kirchheim statt.

Auftakt der Veranstaltung war eine Methode, mit der unterschiedliche Positionierungen zu politischen Themen durch Aufstellung im Raum sichtbar wurden. Dies bot schon während der Aufstellung viel Anlass zur Diskussion. Damit die Jugendlichen in einen intensiveren Austausch mit den Mitgliedern der Jugendparteien kommen konnten, wurde eine „Speed-Dating-Runde“ organisiert. Es gab vier Tische mit Vertreter*innen der Jugendparteien und teilnehmenden Jugendlichen, an denen jeweils für 15 Minuten über die Themen der Jugendlichen diskutiert werden konnte. Nach 15 Minuten wechselten die Jugendlichen dann die Tische, sodass mit allen Vertreter*innen der unterschiedlichen Parteien Meinungen ausgetauscht werden konnten.

Zum Abschluss konnten sich alle Beteiligten noch einmal zur Reflexion der Veranstaltung zu verschiedenen Fragen positionieren und dadurch dem Team der Jugendparteien eine Rückmeldung zur Veranstaltung geben.

Um die Veranstaltung entspannt ausklingen zu lassen und noch einmal Zeit zu bekommen, in einen Austausch mit einzelnen Teilnehmenden und Parteimitglieder*innen zu kommen, wurde ein Foodtruck organisiert. Dieser konnte nicht nur den Hunger mit leckeren Burgern stillen, sondern lud zum Verweilen und Austauschen ein.

Am Ende der Veranstaltung gab es von allen Teilnehmenden den Wunsch, weitere Veranstaltungen dieses Formates auf die Beine zu stellen.