Mitmachen Ehrensache 2020 Landkreis Esslingen

Jobben und gemeinsam AKTIV für einen guten Zweck: Zum 20. Jubiläum fand „Mitmachen Ehrensache“ unter neuen Bedingungen statt

Baden-Württenberg/Wendlingen, 03.02.2021 – Basteln, biegen, schweißen: wenn man den 13jährigen Tom fragt, was vor Weihnachten sein Highlight war, wird er vermutlich die „Weihnachststernaktion“ nennen. Tom besucht die 8. Klasse der Johannes-Kepler-Realschule in Wendlingen und hat vor einigen Wochen vom Projekt „Mitmachen Ehrensache“ gehört, das im Dezember 2020 leider nicht wie gewohnt stattfinden konnte. Gemeinsam mit seinem Vater Thomas Nägelein hat Tom daher ein komplettes Wochenende gebastelt, um eigenständig Dekosterne aus Metall zu fertigen. Diese wurden anschließend im Bekanntenkreis und über das Internet verkauft mit dem Ziel, den erwirtschafteten Betrag zu spenden. Mit den Erlösen aus dem Verkauf und Toms „Lohn“ kamen insgesamt 333,33 € zusammen, die der Verein „Anna – Unterstützung krebskranker Kinder e.V.“ erhalten soll. Toms Schulleiterin Sibylle Wolf hat seine Projektidee von Beginn an unterstützt und ihm sozusagen den Technikunterricht im homeschooling ermöglicht, Technik in ihrer praktischsten und vermutlich weihnachtlichsten Form.

Soziale Aktionen erhellen den ganzen Landkreis

Neben Tom aus Unterensingen haben viele weitere Schüler*innen im Landkreis Esslingen den Mut gehabt, sich auch in Coronazeiten unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln zu engagieren. Unter dem Motto „Gemeinsam aktiv“ beteiligten sich Besucher*innen des Jugendhaus Neuffen und packten Nikolauspäckchen für den NABU Neuffen/Beuren. Auch das Jugendhaus Nexus in Oberesslingen reihte sich ein, ging ebenso wie Besucher*innen und Mitarbeiter*innen der Jugendfarm Echterdingen mit Vorbild voran und beschenkte Personen, die im Coronajahr 2020 nicht die beste Zeit hatten. „Die Bewohner im Altenheim brauchen gerade mehr Liebe und Zuneigung denn je“ so Sinem Yueksel vom Jugendhaus Nexus, die ihre Geschenkpäckchen mit persönlichen Botschaften versehen haben. Ebenso in Oberesslingen belieferte die Klasse 9c des Theodor-Heuss-Gymnasiums mit Klassenlehrer Rainer Butz mit selbst befüllten Weihnachtstütchen, für die eigens gebacken und individuelle Karten gestaltet wurden, den Esslinger Tafelladen in der Neckarstraße und bescherte den Kunden dort eine süße Überraschung. Videobasierte Unterstützung bei den Hausaufgaben leistete das Mehrgenerationenhaus LINDE in Kirchheim.

Zum 20. Jubiläum wurden die Aktionsbüros kreativ

„Die Idee des Projekts Mitmachen Ehrensache ist einfach und mittlerweile seit zwanzig Jahren erfolgreich: Unter dem Motto „Mitmachen Ehrensache“ suchen sich Jugendliche selbstständig einen Arbeitgeber und jobben dort rund um den Internationalen Tag des Ehrenamts, den 5. Dezember. Sie verzichten auf das verdiente Geld und spenden es jeweils regional für gemeinnützige Zwecke“, erläutert Salome Ebinger, Projektleitung von „Mitmachen Ehrensache“ in der Jugendstiftung Baden-Württemberg, das Projekt.2020 lief vieles anders – auch bei Mitmachen Ehrensache. „So haben wir unser Motto „Jobben für einen guten Zweck“ um den Zusatz „gemeinsam aktiv“ erweitert – in diesem Jahr sind also auch andere soziale Aktivitäten möglich “, berichtet Gabi Kircher, Leiterin der Aktion Mitmachen Ehrensache bei der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft. Im Landkreis Esslingen ist das Aktionsbüro „Mitmachen Ehrensache“ beim Kreisjugendring Esslingen e.V. verortet. Finanziell unterstützt wird das Projekt jährlich von der KSK Bildungsstiftung.

 „Mitmachen Ehrensache“ ist mittlerweile die größte regelmäßige Jugendbildungs- und Beteiligungsaktion in Baden-Württemberg. Die Schirmherrschaft für das Projekt im Landkreis Esslingen übernimmt seit vielen Jahren Landrat Heinz Eininger.

Mehr Informationen über „Mitmachen Ehrensache“ und die einzelnen Aktionsbüros im Land finden Sie unter https://www.mitmachen-ehrensache.de/.